Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Jahresspendenprojekt 2019

04.06.2019

Menschen in Not beizustehen, ist eine wertvolle und sinnerfüllte Aufgabe, die zum Selbstverständnis der Wichern Diakonie fest dazugehört. Doch viele Projekte, die konkrete Hilfe erst ermöglichen, sind nur über Spenden zu realisieren – so zum Beispiel viele unserer Angebote in der Trauerarbeit und der Begleitung und Unterstützung von Menschen in besonderen Lebensphasen. Dafür sammeln wir in diesem Jahr schwerpunktmäßig Spenden.


Ein Teil des Geldes dient dem Umbau und der Unterhaltung unserer neuen Begegnungsstätte Haus AnDenken auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt (Oder). Hier wollen wir Menschen an dem Ort abholen, wo sie sich mit ihrer Trauer aufhalten. Zu regelmäßigen Begegnungszeiten werden zwei haupt- oder ehrenamtliche Trauerbegleiter als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sie wollen den betroffenen Menschen Trost, Beratung und Hoffnung geben. Das Angebot ist kostenfrei.


Für die ambulante Hospizarbeit und die Trauerarbeit in der Luisenstraße ist ein weiterer Teil des Geldes bestimmt – vor allem für die Vergrößerung des Gruppen- und Seminarraums. Hier finden trauernde Menschen schon seit Jahren intensive Begleitung in Gesprächen, Trauertreffs, Beratungen und Seminaren. Die Nachfrage ist inzwischen so groß geworden, dass der Gruppen- und Seminarraum nicht mehr ausreicht.


Und ein dritter Teil des Geldes kommt unserer Seelsorge für Menschen in besonderen Lebensphasen zugute – zum Beispiel unheilbar kranken Menschen in unserem Hospiz. Wir wollen Zeit zum Zuhören, zum Gespräch und zum gemeinsamen Schweigen geben. Das Angebot steht allen Menschen ohne Vorbedingungen offen.

Wollen Sie unsere wertvolle Arbeit unterstützen? Ihre Spende können Sie auf folgendes Konto bie der Sparkasse Oder-Spree überweisen:
IBAN: DE08 1705 5050 3500 3342 95
BIC: WELADED1LOS
Stichwort: Jahresspendenprojekt 2019