Aktuelles bei wichern

Termine / Berichte / Publikationen


Neue Wohnstätte entsteht

Das ehemalige Gebäude des Hospizes der Wichern Pflegedienste  in der Kantstraße ist leergezogen und sogleich haben die Handwerker mit dem Umbau begonnen. Ziel der Arbeiten ist es, eine neue Wohnstätte für kognitiv beeinträchtigte Menschen fertigzustellen, die im ersten Halbjahr des Jahres 2022 eröffnen soll. Insgesamt werden 13 neue Wohnplätze entstehen.

So wurde der Wohn- und Essbereich vergrößert. Die Wand zum ehemaligen Raum der Stille wurde entfernt, dadurch entstand ein größerer Wohnbereich, der bereits komplett gemalert ist. Zurzeit wird das Parkett aufgearbeitet und im Anschluss neu versiegelt. Außerdem wurde die alte Küche komplett entfernt und wird bald durch einen neue ersetzt. Freilich mit modernen Eigenschaften. Das besondere dieser Küche wird sein, dass es einen frei stehenden Kochblock mit größerem Kochfeld geben wird, an dem mehrere Personen und auch Rollstuhlfahrer die Vorbereitung und Zubereitung von Mahlzeiten vornehmen können. Damit die Bewohnerinnen und Bewohner viel Zeit gemeinsam verbringen können, entstehen in den oberen Geschossen in kleineren Räumen zusätzliche Aufenthaltsbereiche, die auch als Kreativzimmer, als Entspannungsraum oder als Treffpunkt genutzt werden können. Alle Zimmer werden vorerst weiß gemalert, damit die zukünftigen Bewohner als Ausdruck der größtmöglichen Teilhabe dann selbst entscheiden können, ob sie die Wände ihres Zimmers farblich gestalten wollen. Die Ausstattung der Bewohnerzimmer obliegt ausschließlich den Bewohnern selbst. Mit Unterstützung unserer Mitarbeitenden können sie im Rahmen eines Budgets selbst entscheiden, wie ihr Wohnbereich gestaltet werden soll. Die Flure und Gemeinschaftsbereiche werden mit modernen, zurückhaltenden Naturtönen gestaltet. Die Bewohnerinnen und Bewohner können sich jedenfalls schon auf ihr Neues zu Hause freuen. 

Umbauklein stand 19.Januar 5

Umbauklein stand 19.Januar 4

Umbauklein stand 19.Januar 7

Umbauklein stand 19.Januar 3

 

Umbauklein stand 19.Januar 6